Ich bin ICH!Caoching, Beratung, Heilung

Mein Lebensweg begann in St. Gallen, in der Schweiz. Auf der Suche nach meinem Ausdruck fand ich zur Kunst, die einige Jahre eine wichtige Inspiration für mich wurde. Als Lebenskünstler tanzte ich dann, mit kritischem Blick, zwischen den Welten der Gesellschaft. Der Mensch und das Leben rückten immer mehr in den Mittelpunkt meines Interesses. Was machen wir  hier? Was treibt uns an? – Waren Fragen, die mich bewegten.
Auf der Suche nach Antworten, zeigte sich mir der Weg des Heilpraktikers. In der klassischen Homöopathie, mit ihrem Anspruch den Menschen in seiner Tiefe und seinem ganzen Sein zu erfassen und zu heilen, fand ich einen Weg, den Antworten des Lebens zu begegnen. Vieles lernte ich zu verstehen, jedoch blieben viele Fragen offen.
Mit diesem Wissen im Gepäck erlebte ich die nächsten 20 Jahre als ein neues Abenteuer. Ich verstand immer mehr die Mechanismen, die mich und andere lenken. Die Lebensreise führte mich durch verschiedene Städte, zu den verschiedensten Menschen und so auch für vier Jahre nach Marokko. In diesem anderen Kulturkreis hatte ich die Gelegenheit mich auf eine neue Art zu erfahren. In dieser, für mich fremden Welt und dieser mir völlig anderen Mentalität, erlebte ich eine Einsamkeit, die mich schonungslos auf mich selbst reduzierte. Alles, was ich draußen nicht finden konnte, wurde zu einer Suche in mir selbst. Alleine gelassen mit meinen Bedürfnissen und meinen Gefühlen, tauchte ich in mein “Ich” ein.

Wer bin ich, wenn es mir im Außen keiner sagt? Wer will, wenn es nichts zu wollen gibt? Wie bin ich, wenn keiner mich sieht? Was bin ich wirklich? Bin ich ein Gebilde aus Gedanken, Gefühle, Körper, Seele und Geist? Oder doch vielleicht mehr als die Summe meiner Teile? Viele Fragen, doch eine Antwort blieb: Wie, wer, was, wieviel und wo auch immer ich sein mag – das unumstößliche war immer “Ich bin!” Einfach nur “Ich bin”! So entdeckte ich für mich eine freie Seins-Ebene. Denn es gab niemanden und nichts mehr, an dem ich mich hätte festhalten können. Die Fragen des Lebens definierten sich neu.

Heute lebe ich in Berlin, wieder mitten im Leben. All meine Erkenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten sind die Antworten auf meine Fragen, die ich in meinem Leben gestellt habe und bilden heute die Grundlage für meine Arbeit mit hochsensitiven Menschen.

Hochsensitiv zu sein ist für mich nicht nur eine Gabe sondern auch eine Aufgabe. Die Wahrnehmung durch die Sinne mit einbeziehen in unser ganzes Leben. Sie zu nutzen, um das Leben und die Welt zu gestalten, im Einklang mit dem ganzen ICH.

„Früher suchte ich mein ICH im Aussen und verlor mich.
Heute suche ich mein ICH im Innen und finde mich!“